Donnerstag, 9. April 2015

Omabasteln wird zu Mamabasteln

Ihr erinnert euch ja vielleicht noch an meine Omabasteleien, die ich ab und zu mal gezeigt habe. Das sind so Dinger, die ich normal nicht machen würde, weil ich sie zu kitschig oder was auch immer finde, die aber meiner Oma immer unheimlich gut gefallen. Vor Ostern hab ich mal wieder so etwas machen wollen, aber irgendwie mußte ich diesmal versagt haben, denn seht selbst:

Nicht nur fragte Männe mich nach Fertigstellung, wo ich das hinhängen wolle, nein, meine Mutter warf nur einen Blick drauf und schaltete sofort in den "oh mein Gott, das möchte ich haben" Modus... okay, gut... da meine Oma ohnehin nicht wußte, daß ich ihr was gebastelt hatte, durfte meine Mama es behalten und ich denke mir ein neues Omaprojekt aus *lach*.

Wem das Motiv vielleicht aus alten Tagen bekannt vorkommt. Vor eingien Jahren hab ich genau mit dieser Koloration schon einmal ein Omaprojekt gemacht, das aber dann doch irgendwann auseinander fiel. Es war ein Faltstern aus Vellum, aber leider gehen Vellum und Kleber keine Bindung für die Ewigkeit ein, wie ich lernen dürfte.

Die Primablumen hab ich bestimmt schon seit bald 6 Jahren in meinem Stash. Ich dachte schon, die finden nie eine Verwendung. Leider sind noch immer so viele davon über, daß ich damit noch zwei solche Kränze machen könnte. Ich finde die Primas wirklich hübsch, aber ich finde nie eine Verwendung dafür und hab noch sooo viele davon aus meiner Anfangszeit. Na ja, vielleicht ist das eine ganz eigene Challenge, der ich mich mal stellen sollte. Verbrauche die Primablumen, junger Padawan. :o))

Heute nachmittag muß ich zum Arzt. Denkt mal kurz an mich, wenn ihr Zeit habt. Dieser blöde Bauch wird einfach nicht besser...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen