Freitag, 23. Juni 2017

Creative Friday #182 - Spotlight Stamping

Hallo ihr Lieben!

Heute startet eine neue Challenge bei Creative Friday und diesmal haben wir uns eine Technikherausforderung für euch ausgesagt. Das

Spotlight Stamping!

Ich muß gestehen, so faszinierend ich die Technik bei anderen finde, ich bin mit meiner Karte (oder Karten, denn ich hab 2 gemacht, war mit beiden unglücklich XD und ja, die 2. Karte kommt nächsten Freitag, quasi als Halbzeit-DT-Inspiration für euch) nur so halb glücklich.

Anders als bei meiner anderen Karte, hab ich mich bei dieser hier entscheiden, keine Form für das Spotlight auszuwählen wie z.B. einen Kreis oder ein Quadrat etc., sondern gezieht eine der Blüten hervor zu heben. Die restlichen Blüten und Blätter wurden nur etwas mit Grau schattiert.

Ich versuch mal, das alles wieder zusammen zu bekommen, aber es ist schon eine Weile her, daß ich diese Karten gemacht hab.
Die Stempel sind von Altenew und ich meine der Text ist von Clearly Besotted. Die farbige Blüte ist mit den Zig Clean Color Brush Markern koloriert, die grauen mit Copics schattiert. Der Cardstock ist von SU und Paper Accents, die Pailletten von Pretty Pink Posh und die Spritzer sind mit zwei verschiedenen Glimmer Mists gemacht.

Das sollte es gewesen sein :o)

Ich hoffe, ihr habt ganz viel Spaß bei dieser Herausforderung und ich habe wie gesagt nächsten Freitag dann eine zweite Karte zu dieser Technik, würde mich freuen, wenn ihr dann nochmal reinschaut.

Freitag, 9. Juni 2017

Creative Friday #181 - Fabelwesen

Hallo ihr Lieben! Es ist Freitag und heute startet eine ganz tolle neue Challenge bei Creative Friday, denn wir spielen diesmal mit

Fabelwesen!

Also holt eure Elfen, Drachen, Einhörner und was ihr sonst noch an fantastischen (Tier)wesen habt und los geht's!

Ich habe mich für Drachen entschieden:

Ich liebe dieses wunderschöne Set von MFT und mit dieser Karte hab ich es mal mit ganz viel Zuckerguß überzogen.
Das Papier ist ein schon richtig altes Design Papier von Magnolia, ich glaube von 2009? Immer noch eins meiner Lieblinge und Gott sei Dank hab ich anno dazumal ganz viel davon in beiden Farben gekauft :o)
Der Text ist aus einem Set von The Greeting Farm.

Ich hoffe, euch gefällt meine Karte und ihr macht alle bei unserer neuen Challenge mit!

Freitag, 26. Mai 2017

Creative Friday #180 - Vögel

Hallo ihr Lieben! Es ist Freitag und ich bin schon wieder pünktlich XD.

Heute startet unsere neue Challenge bei Creative Friday und wir bleiben so ein bißchen in der Frühlingsthematik, denn obwohl man diese Gesellen natürlich das ganze Jahr über sieht, kommen viele von ihnen ja speziell im Frühling in unsere Breiten zurück:

Vögel!

Ich habe lange keine Schüttelkarten mehr gemacht, also wird es doch defintiv Zeit oder? Und ich hab heute gleich zwei für euch, in einem sehr kleinen Format, weil ich mich nicht recht für eine Farbe entscheiden konnte und zu diesen süßen Motiven eine große Karte nicht sehr passend erschien :o)

Die Basiskarte ist nur 8x8cm groß, was erstmal sehr klein klingt, aber letztendlich für diese Motive die ideale Größe war. Hier nochmal im Einzelbild.


Vögel und Text sind aus einem Stempelset von Clearly Besotted, die Klekse im Hintergrund aus einem Set von MFT. Koloriert wurde mit Copics und die Hintergründe sind mit SU Farben gestempelt.
Der Cardstock für die Basiskarten ist von SU, der für die Schüttelfenster und Hintergrunde von Paper Accents.
Die Schüttelfenster sind wie eigentlich immer mit einem wilden Mischmasch aus allen, was ich hier so habe gefüllt. Pailetten und Rocailles, die ich hier wirklich schon Ewigkeiten liegen habe, aber auch ein paar neue Pailletten, entweder von Pretty Pink Posh oder Little Things from Lucy's, ganz genau kann ich das nicht mehr sagen, da ich diese Karten in einem wilden Anfall von Aktionismus schon vor vielen Wochen gemacht habe (manchmal arbeite ich tatsächlich vor, selten, aber es passiert XD).

Dann mal ran an die Vögel. Laßt es zwitschern! ;o)

Freitag, 12. Mai 2017

Creative Friday #179 - Karte für einen Mann

In den letzten beiden Wochen ging es um die Frauen dieser Welt, darum ist es nur fair, daß jetzt die Männer dran sind. Vatertag ist am 25. Mai und entsprechend wollen wir in den nächsten beiden Wochen Karten zum

Vatertag

oder falls das nicht euer Ding ist schlicht

Karten für einen Mann 

sehen.

Ich dachte, ich benutze endlich mal wieder eines meiner Lili of the Valley Motive. Ich habe soooo viele davon und finde sie nach wie vor bildschön und trotzdem kommen sie permanent zu kurz. Schon beinahe so schlimm wie meine Magnolias, wobei ich gestehen muß, daß ich diese Motive zwar nicht häßlich finde, sie reizen mich aber auch gar nicht mehr. Die neuen schonmal überhaupt nicht, aber auch meine Bestandsmotive inspirieren mich inzwischen zu gar nichs mehr, egal wie oft ich die Ordner durchgehe. Hm.

Egal, Männerkarte und irgendwie kam ich auf Golf. Ich hab das Motiv mit Copics koloriert und ausgeschnitten und dann saß ich vor meinem erwählten Designpapier (Lawn Fawn) und meinem Cardstock (SU und Paper Accents) und wußte nicht so recht, wie und was. Irgendwann hab ich dann ein Stanzenset von MFT noch dazu geholt, mit dem man verschiedene Kanten mit Naht stanzen kann und dann hat es sich irgendwie genau so zusammen gefügt.

Der Spruch ist von Clearly Besotted mit Wow Embossing Puder auf Vellum (SU) embossed und da Männerkarten ja generell eher etwas zurück genommen daher kommen, gab es nur ein paar Enamel Dots als Verzierung. Und ich glaube, das ist mal einer dieser seltenen Momente, wo ich sagen kann, ich bin mit einer Männerkarte, die ich gemacht habe, zufrieden :o)

Jetzt seid ihr dran!

Freitag, 28. April 2017

Creative Friday #178 - Muttertag / Karte für eine Frau

Am 14. Mai ist Muttertag und falls ihr es noch nicht geschafft habt, eine Karte für eure Mama zu machen, dann ist unsere neue Challenge ideal für euch, denn die nächsten zwei Wochen hätten wir gerne Karten zum Thema

Muttertag

bzw, wenn ihr keine Muttertagskarten mehr braucht oder machen wollt dann macht doch einfach generell eine

Karte für eine Frau

Für meine Karte hab ich ein altes Papier von Magnolia hervor geholt und ich sag euch, inzwischen fällt mir nichts schwerer, als mit Designpapieren zu arbeiten, meine Herren.

Da ich nicht mehr dazu neige, allzu viel auf die Karten zu packen, ist ein dominantes Designpapier manchmal schwerer zu handhaben als früher als die Karten noch komplett mit allen Möglichen Dingen und Lagen zugepackt waren. Aber nach viel hin und her Gerücke, ist es glaub ich gelungen... hoffe ich.
Das Motiv ist ein Digistamp von Tiddly Inks, koloriert mit Copics. Das Papier wie gesagt von Magnolia. Der Cardstock von SU, ich glaube, der für die Basiskarte ist von Paper Accents. Ich weiß leider nicht mehr, von welcher Firma die Rahmenstanze war. Ich bewahre meine Stanzen in einem Ordner auf und label sie nicht, sobald mich mein Gedächtnis verläßt, ist es in der Hinsicht also leider vorbei :o)
Die Perlen sind aus meinem Stash und die 3 kleinen Blümchen hab ich ebenfalls dort gefunden, von denen hab ich vor vielen, vielen Monden mal eine ganze Menge gemacht und sie damals nicht alle für die Karte benutzt, für die sie usprünglich gedacht war. So sieht man sich wieder ;o)

Dann mal los. Werkelt was für eure Mama, Tochter, Schwester, beste Freundin oder nur eine liebe Arbeitskollegin!

Samstag, 22. April 2017

Herzarmband

Heute zeige ich euch mein vorerst letztes gewebtes Armband. Nicht daß es in Zukunft keine mehr geben wird, aber aktuell arbeite ich lieber mit Nadel und Faden, ohne Webrahmen und ich kann noch nicht sagen, wann es wieder etwas Gewebtes geben wird.

Dieses Armband hab ich eigentlich schon rund um Valentinstag gemacht, bin aber irgendwie nie dazu gekommen, mal ein Foto zu machen.

Leider bin ich mir bei den Perlenfarben nicht mehr ganz sicher. Die schwarzen sind auf jeden Fall Jet Matte und die pinken nennen sich glaub ich Milky Pink oder so. Bei der grauen Farbe müßte ich erst nochmal nachgucken. Ist auch eine matte Perle, aber sonst... na ja, hoffentlich auch nicht so super wichtig :o)

Das Muster dazu ist auch hier wieder von mir, darum hier für euch zum Nachmachen, falls Bedarf besteht:


Donnerstag, 20. April 2017

Eulenarmband, eine weitere Version

Für meine liebe Dani hab ich das gewebte Eulenarmband noch einmal abgeändert. Da sie wirklich ein super, super zierliches Handgelenk hat und gewebte Armbänder unbedingt wie eine Manschette anliegen sollten, mußte ich mein Design nochmal ändern, um ihr das Armband zu Ostern schenken zu können, wie ich geplant hatte.

Statt der 3 Eulen vom ursprünglichen Entwurf hat dieses Armband nur noch eine. 3 ging vom Platz her einfach nicht und bei 2 würde man nur zwei halbe Eulen sehen, also eine, die dafür dann im Mittelpunkt und drumherum nur noch Nachthimmel und Sterne :o)

Das Ergebnis schaut dann so aus.

Auch sehr hübsch, wie ich finde und bei einem so zarten Arm sieht man auch nicht so viel vom Nachthimmel wie jetzt auf dem Kissen, da paßt dann auch das Verhältnis wieder.

Gut, zu den Perlen brauch ich ja nichts mehr erzählen, stand ja schon alles im letzten Post. Hier noch das abgeänderte Muster, falls es jemand nutzen möchte.


Dienstag, 18. April 2017

Superduo Bloom Armbänder

Hallo zusammen, heute mal wieder ein Post aus der Welt des Schmucks. Nachdem ich hier ja schon ein paar der gewebten Armbänder gezeigt hatte, hab ich mich inzwischen auch an anderen Techniken, die nicht ganz so simpel sind, ausprobiert. Mein erster Versuch mit Beadweaving nur mit Nadel und Faden und ohne Webrahmen war ein sogenanntes 1-Nadel-Projekt. Das Tutorial hatte ich auf Youtube gefunden und dachte, das wäre doch eigentlich ein ganz Nettes Einsteigerprojekt.

Gleich mal vorneweg. Ich persönlich würde im Rückblick immer mit einem 2-Nadel-Projekt beginnen, wenn ich nochmal kompletter Anfänger wäre, denn inzwischen hab ich davon einige gemacht und muß sagen, obwohl die meisten Leute davor zurück schrecken, parallel mit zwei Nadeln zu arbeiten, fand ich es viel einfacher als dieses Armband nur mit einer Nadel. Allein schon das Thema den Faden auf der richtigen Spannung zu halten, wird schnell sehr nervig, wenn man nur einen Faden und eine Nadel hat und nicht einfach mal kurz an beiden ziehen kann, um die Spannung wieder in Ordnung zu bringen.

Okay, aber genug technisches Palaver. Hier mein Erstlingswerk:



Die hier verwendeten Perlen sind alles tschechische bzw. japanische Glasperlen. Superduo Perlen in 2 verschiedenen Violettönen und Firepolished Perlen in Mattgold in der 3mm Größe aus tschechischer Herstellung und dann noch Seedbeads in der kleinsten Größe 15/0. Die Farbe hier ist Gold Lined Crystal.
Man kann das Armband sowohl ein- als auch zweireihig machen wie her zu sehen (und im Grunde auch mit noch viel mehr Reihen, wie man eben lustig ist) und in dieser zweirreihigen Version ist es etwa 21-22mm breit.
Die Magnetschließe sieht im Vergleich echt winzig aus, aber die hat überraschend viel Kraft O_o

Das eigentliche Fädeln ging überraschend flotter von der Hand als ich erst dachte. Ich hab etwa 1:45 gebraucht, allerdings mußte ich nach ein paar Stunden tragen dann nachträglich nochmal ran und nochmal mit einem weiteren Faden komplett nachfädeln, weil die Spannung von Anfang an nicht die beste war, das Fireline Garn sich aber beim Tragen auch nochmal ein paar wenige Millimeter dehnt. Das Armband ist so gedacht, daß es eng am Handgelenk liegt, damit es nicht rumrutscht, ich konnte am Ende fast einen finger zwischen das Armband und mein Handgelenk stecken.

Inzwischen hab ich das Armband auch noch ein zweites Mal gemacht, für meine Mama zum Geburtstag. Beim zweiten Mal war es deutlich widerborstiger als beim ersten Versuch, ich glaube, weil ich inzwischen fast nur noch 2-Nadel-Projekte gemacht hab und die wie gesagt mir viel einfacher fallen, aber irgendwann bin ich dann doch Sieger geblieben.

Hier habe ich SuperDuos in schwarz glänzend und Weiß mit Perlglanz verwendet, außerdem glänzend silberne Firepolished Perlen und 15/0s in Silver Lined Crystal. Die Magnetschließe ist in dem Fall natürlich dann auch Silber, aber davon hab ich jetzt nicht extra nochmal ein Bild gemacht.

Wenn ihr an der Videoanleitung interessiert seid:


Sonntag, 16. April 2017

Frohe Ostern!

Einen wunderschönen guten Morgen und eine fröhliche Eiersuche wünsche ich euch!

Außerdem hat heute meine liebe Mama Geburtstag und auch wenn sie das hier nicht liest und ich gerade auf dem Weg zur ihr bin (auf hoffentlich freien Autobahnen, weil nur so Vögel wie ich an Ostern das halbe Land durchqueren *stoßgebet gen himmel schick*):

Herzlichen Glückwunsch, Mama!

Ich hatte euch ja am Freitag eine zweite Osterkarte versprochen und daran wollte ich mich natürlich auch halten.

Chronologisch war es meine erste Osterkarte für dieses Jahr und eigentlich hätte sie auch die Karte für Freitag werden sollen, aber anders als mit der Karte von Freitag bin ich mit dieser hier nicht glücklich :o(
Eigentlich mag ich an ihr nur das Motiv und darum zeige ich sie auch, denn dieses Motiv ist einfach nur soooo süß für Katzenfreaks wie mich (gibt es aber auch noch diversen anderen Versionen, spontan erinnere ich mich an  Hund, Frosch und ich glaube Igel, aber ich meine, es gab sogar noch mehr):

Motive wie dieses fassen eigentlich ideal zusammen, was ich an Whipper Snapper so liebe XD.

Im Nachhinein betrachtet hab ich mich geärgert, daß ich das Motiv in Eiform ausgestanzt hab, weil es sich so auf der Karte eigentlich vernünftig platzieren ließ. Die Grashübel und die anderen Eier haben es dann auch nicht besser gemacht, aber ich wollte das Motiv auch nicht entsorgen.

Hm ja. Wie auch immer. Motiv ist wie gesagt von Whipper Snapper, mit Copics koloriert, der Hintergrund ist Distress Ink. Sämtlicher Cardstock und auch das Designpapier sind von SU. Die große Eistanze ist aus einem Nesti Set von Spellbinders, die Hügel von MFT und die kleinen Eier von CC Design. Der Text ist von SU und das war es glaub ich auch schon.

Genießt die freien Tage! Wir 'sehen' uns dann, wenn ich wieder da bin mit ein paar Armbändern.

Freitag, 14. April 2017

Creative Friday #177 - Osterüberraschung

Oh mein Gott, ruft die örtliche Zeitung an, die Frau hat eine Karte rechzeitig zur Challenge online ;o)

Ich wünsche euch einen schönen Feiertag, ihr Lieben. Ich hoffe, ihr könnt das Osterwochende so richtig schön genießen und vielleicht hat der eine oder andere von euch ja genau wie ich ab heute Urlaub. Etwas mehr als 3 Monate ist das Arbeitsjahr für mich erst alt, aber bisher war es so verrückt und anstrengend, es fühlt sich eigentlich schon an wie November.

Darum werde ich jetzt erstmal über Ostern mit meiner Familie ein wenig entspannen, den Geburtstag meiner Mama feiern und lasse euch derweil eine kleine 

Osterüberraschung

da :o)

Im Moment mache ich ja nicht sehr oft quadratische Karten, aber bei diesem Motiv von Whipper Snapper mußte das irgendwie sein. Vor allem, weil ich auch mal wieder ein Designpapier nutzen wollte, das auch zur Geltung kommen sollte, von daher mußte etwas mehr Fläche her.

Alles in allem bin ich mit der Karte mega happy. Einzig den blau gewischten Hintergrund finde ich nicht so ganz gelungen, ich hab da so meine Schwierigkeiten mit meinen Inkblendern und maskierten Motiven, aber ich hab da gerade etwas aufgetan, was sehr vielversprechend aussieht und sollte diese Methode meinen Härtetest überstehen, werde ich sie euch hier vorstellen.

Das Motiv ist wie schon erwähnt von Whipper Snapper, eine Firma, die wirklich außergewöhnlich schöne Motive liefert, bei denen ich immer wieder schwach werde. Dieses hier hatte ich eigentlich letztes Jahr schon gekauft, aber da ich nur wenige Osterkarten mache und letztes Jahr eine ganze Reihe Motive gekauft hatte (und auch zum Teil benutzt hab, so ist es ja nicht), kam dieses hier erst dieses Jahr zum ersten Mal zum Einsatz. Am Montag zeige ich dann noch ein anderes und ich glaube dann hab ich auch wirklich alle meine WS Osterstempel mal benutzt... muß ich nochmal überprüfen.

Koloriert hab ich das Motiv mit Copics und der Hintergrund ist mit Tumbled Glass Distress Ink gemacht, wenn ich mich richtig erinnere.

Das Papier ist eigentlich aus der Sugar Plum Weihnachtskollektion von My Mind's Eye, aber diese Kollektion war von den Farben her so untypisch Weihnachten, daß dieses einfache Punktedesign nun wirklich absolut Frühling geschrien hat :o)

Der weiße Cardstock ist von Paper Accents und hat eine ganz hübsche Leinenstruktur, ist allerdings deutlich dünner als normaler Cardstock, von daher nur bedingt als Kartenbasis geeignet. Die ist statt dessen wie so oft aus SU Cardstock gemacht.

Auch auf meiner heutigen Karte sind nur ein paar Pailletten zur Verzierung aufgeklebt, diesmal aus einem Mix von Little Things from Lucy.

Mittwoch, 12. April 2017

Konfirmationskarten

Das jüngste Patenkind meiner Mutter (oder auch: mein Großcousin :o) ) hatte vor knapp 2 Wochen Konfirmation. Meine Mutter brauchte dafür eine Karte und natürlich zog der Kelch (Witzle!) nicht an mir vorüber. Ich wünschte, er hätte es getan.

Ich hab ohnehin schon überhaupt keine Inspiration für Konfirmations- oder Kommunionskarten, aber wenn dann auch noch Faktor Junge dazu kommt.

An dieser Karte hab ich tagelang rumüberlegt und mehrere Stunden gewerkelt. Unfaßbar, aber wahr:

Als sie endlich, endlich ferti gwar, gefiel mir fast alles. Die Farben, das Kreuz, die Perlen auf dem Kreuz. Nur der Spruch... der war kacke, zu groß. Und nachdem mir das aufgefallen war, bemerkte ich erst, daß ich ihn auch noch total schief aufgeklebt hatte. Das passiert, wenn man sich stundenlang über so was die Haare rauft und fertig werden will, statt eine Pause einzulegen und vielleicht am nächsten Tag mit frischem Blick und Tageslicht weiter zu machen. Örks.

Nachdem ich die Karte dann 3 Tage angegrummelt hab, hab ich mich schlußendlich hingesetzt und eine neue gewerkelt (ich klebe meine Karten für die Ewigkeit zusammen, der Spruch ließ sich deshalb nicht mehr entfernen, ohne das Papier drunter zu zerreißen).

Version 2:

Mehr oder weniger identisch, bis auf dem Spruch. Der selbe Stempel, nur hab ich das herzlichen Glückwunsch abgeklebt und nicht mit gestempelt. Fand ich harmonischer und ich glaube, diese Karte hat sie auch genommen. Geschickt hab ich einfach mal beide.

Und jetzt hoffe ich einfach mal, daß mir nie wieder jemand mit einer Konfirmationskarte kommt, denn davon bin ich ehrlich gesagt bedient. Patenkinder hat sie ja glücklicherweise jetzt keine mehr, die da noch durch müssen.

Montag, 10. April 2017

Creative Friday #176 - Frühling

Meine vermurkste Zeitplanung will so recht nicht aufhören, wie es scheint. Auch diesmal wieder: Meine Karte für unsere aktuelle Challenge zum Thema

Frühling

bei Creative Friday, ist zwar pünktlich auf dem Teamblog online gegangen, aber auf meinem eigenen Blog spiele ich schon wieder seit über einer Woche "morgen, morgen, nur nicht heute".

Es tut mir sooo leid. :o(

Bei mir flattern im Frühling besonders gerne Schmetterlinge über die Karten. Für mich sind das die Frühlingsboten schlechthin und ich dachte, ich halte die Karte sehr schlicht und einfach, weil der tolle Stempel von Memory Box auch so schön total wirkt.

Das Motiv ist wie gesagt von Memory Box, ein ziemlich großer Stempel, den ich mit Versamark Ink gestempelt und mit WOW Embossingpulver weiß embossed habe (genau wie den Textstempel von Clearly Besotted). Anschließend hab ich mit 3 verschiedenen Violettönen von Distress Ink zuerst den Hintergrund ganz simple, aber eher hell gehalten und anschließend die einzelnen Schmetterlinge in mehreren Schichten, aber mit den selben Farben dunkler gestaltet. Ich hab hier nicht wirklich koloriert, sondern einfach nur immer wieder Farbe in die embossten Umrandungen gegeben und es dann einfach so verlaufen lassen, wie es verlaufen wollte. Eine extrem simple Technik, bei der aber meiner Meinung nach immer was Hübsches bei rauskommt.
Ich habe diesmal Tim Holtz Watercolor Cardstock verwendet, das Vellumpapier und der Cardstock für die Basiskarte sind von SU. Die einzige Verzierung sind ein paar klare Pailletten von  Pretty Pink Posh.

So, das war meine Karte für die laufende Challenge. Jetzt sehe ich wohl besser zu, daß ich gleich auch noch den Post für die neue Challenge kommenden Freitag schreibe, sonst poste ich die Karte zu Weihnachten oder so.

Außerdem hab ich in den letzten Wochen auch immer wieder Armbänder gemacht, ein paar auf dem Webrahmen gewebte, aber auch viele, die ohne Webrahmen, direkt mit Nadel und Faden gemacht werden. Fotografiert hab ich sie auch all, sogar die Bilder schon blogfertig gemacht, ich müßte wirklich nur die Posts schreiben *seufz*. Vielleicht solltet ihr mich öfter mal in den Hintern treten ;o)

Donnerstag, 23. März 2017

Ungeplante Karten

Manchmal entstehen Karten, weil man sich einfach weigert, etwas zu entsorgen, was man gemacht hat, aber letztendlich nicht zum Plan paßt.

So, z.B. der erste Hintergrund, den ich für meine Gute Besserungs Karte von Montag gemacht hatte. Ich hatte erst die Motive koloriert, dann den Hintergrund gestempelt, um dann festzustellen, daß die Farbtöne mal so gar nicht zusammen gingen. Statt den nicht passenden Hintergrund weg zu werfen, hab ich einfach eine weitere Karte draus gemacht. Sagt ja keiner, daß man immer das Rad neu erfinden muß, nicht wahr?

So kam auch noch einer halben Ewigkeit mal wieder einer meiner Saturated Canary Digis zum Einsatz. Ansonsten ist alles recht baugleich zur Karte von Montag. Der Text ist von Clearly Besotted, das sollte ich vielelicht noch dabei sagen.

Montag, 20. März 2017

Nachtrag Creative Friday #174 - Gute Besserung

Ich hatte ja versprochen, meine Karte für Challenge #174 noch nachträglich zu zeigen. Auf dem Challengeblog war sie zu sehen, aber ich kam nie dazu, sie auch auf meinen eigenen Blog zu posten.

Das Thema war "Gute Besserung", ein Thema, zu dem ich viel zu selten Karten mache, aber ein paar ganz süße Stempel habe. Zum Beispiel ein Set von Clearly Besotted, das hier zum Einsatz kam:

Clearly Besotted müßte jetzt nach einer seeeehr langen Pause eigentlich im April wieder seine Pforten öffnen. ich freu mich schon drauf. Die Motive wurden mit Copics koloriert und ausgeschnitten. Es gibt auch immer passende Stanzen zu den Sets, aber ich muß gestehen, daß ich die meistens nicht mit kaufe, weil diese Motive sich eigentlich immer kinderleicht ausschneiden lassen.
Der Hintergrund ist mit einem Set von MFT gestempelt, ich, ich glaube, es heißt "Distressed Patterns". Die Farben sind von SU, genau wie der Cardstock für die Basiskarte.
Die Pailetten sind von Pretty Pink Push und um die Augen nochmal ein bißchen zu betonen, hab ich einen weißen Sakura Gelpen verwendet.

Freitag, 17. März 2017

Creative Friday #175 - Blumen

Hallo ihr Lieben! Wie ihr sicher gemerkt habt, hab ich meine Karte für unsere 174. Challenge leider nie auf meinen eigenen Blog gestellt. Tja. Mach ich morgen. Mach ich gleich morgen. Morgen, ganz bestimmt. Tadaaaa!

Ich werde sie noch zeigen, versprochen. Nicht morgen XD, aber bald.

Damit das diese Woche nicht nochmal passiert, hab ich mich heute extra ganz früh hingesetzt und das hier schnell getippt, denn heute startet Challenge 175 zum Thema

Blumen!

Es ist Zeit für den Frühling, es ist Zeit für Blumen. Ich hab die Nase voll von Grau und matschig braunen Gärten und überhaupt. Demenstprechend knallig ist auch meine Karte geworden *g*

Das Motiv ist von Whipper Snapper Design und mit Copics koloriert. Der Hintergrund ist mit Distress Inks auf Tim Holtz Water Color Paper gemacht. Die Blumenstanzen sind von MFT, die Pailetten von Pretty Pink Posh und die kleinen Halbperlchen aus meinem Stash. Der Cardstock für die Basiskarte ist von SU.

Sehr simpel, aber sie bringt Farbe in diese graue Welt XD.

Ich hoffe, ihr habt ganz viel Spaß mit unserer neuen Challenge!

Donnerstag, 16. Februar 2017

Creative Friday #173 - Masken

Huhu ihr Lieben! Es ist mal wieder Zeit für eine neue Challenge bei Creative Friday und dieses Mal dreht sich alles um

Masken!

Passend zur närrischen Jahreszeit, oder eine super Werkzeug beim Stempeln von ganzen Szene aus mehreren Motiven oder wenn ihr so seid wie ich, dann endlich mal ein Grund, euch den Superhelden zu widmen (ich bin ein Nerd, ich geb's offen zu)

Ich präsentiere Iron Bunny und Captain Cat auf großer Rettungsmission XD. Leider hab ich heute nur ganz wenig Zeit, darum hier ganz knapp:

Stempel - Clearly Besottted Stamps (ab April hoffentlich endlich wieder online!)
Sternenstanze für den Hintergrund - Simon Says Stamp
Polaroidstanze - müßte BoBunny sein
Koloration - Copics
Hintergrund - Distress Ink
Cardstock - ein wilder Mix. SU, Paper Accents, uralter Stock
Band - Create A Smile

Das müßte es gewesen sein. Dann mal ran an die Masken!

Sonntag, 5. Februar 2017

Und Armband zum Zweiten

So, hier ist jetzt auch das zweite Armband, von dem ich im Post zum Eulenarmband schon sprach. Ganz frisch fertig gestellt. Diesmal ist das Muster ein grafisches:

 Hier sieht man glaub ich auch, wovon ich sprach, als ich sagte, bei meinem Handgelenk geht das, aber eine normale Frau braucht dann doch was Kürzeres. Ich hab zwar in den letzten knapp 2 Jahren knapp 25kg Gewicht verloren, aber mein Handgelenk ist immer noch eher "männlich" *hüstel*. Na ja, wie auch immer. Hier nochmal fast das ganze Muster.

Und auf meiner tollen improvisierten Präsentationshilfe XD:

Sollte ich noch mehr Armbänder machen, was sehr wahrscheinlich ist, muß ich mir wohl irgendwas Richtiges einfallen lassen für die Bilder *lach*.

Okay. Das Muster ist auch wieder von mir. Natürlich hab ich das Rad hier nicht neu erfunden und es gibt unzählige Muster in der Art da draußen, denn fast nichts ist naheliegender als Chevron und Rauten bei diesen Armbändern, aber ich hab's ohne Vorlage abends beim Fernsehen in Excel zusammen geschustert, also ist das meins XD. Wer es nachweben möchte:

Die Perlen sind auch diesmal wieder alle von Toho, 11/0 Rocailles.

Nr. 41F Opaque Frosted White
Nr. 141 Ceylon Snowflake
Nr. 132 Opaque Lustered Turquoise
Nr. PF569 Permanent Finish Turquoise Metallic
Nr. 612 Matte Gun Metal

Freitag, 3. Februar 2017

Creative Friday #172 - Herzen

Freitag! Und schon Februar. Da kann man sagen, was man will, die Zeit rast. Valentinstag steht kurz bevor und vielleicht gehört ihr ja zu den Menschen die ihrem liebsten Menschen eine Karte zu diesem Tag schenken möchten? Dann ist unsere neue Challenge ideal für euch, denn dieses Mal geht es um

Herzen!

Okay, Herzen sind universal einsetzbar, geht also auch für Geburtstagskarten oder was auch immer euch sonst noch so einfällt ;o)

Ich persönlich verschenke keine Valentinskarte, darum hab ich meine Karte vom Gruß her ein wenig "neutral" gehalten. Kann, muß aber nicht.

Die Karte ist so simple, wie es eben nur geht, abgesehen von der Koloration gibt es keinen Schnickschnack, keine Embellishments, ich ab mich letztendlich sogar dagegen entschieden, die Herzen mit ein bißchen Wink of Stella zu beglitzern. Hm... hatte wohl meine puristische Phase ;o)

Das Motiv ist von Tiddly Inks, koloriert mit Copics. Der Cardstock ist von Stampin' Up und die Basiskarte von Karin Jittenmeier, aber leider in ihrem Shop in dieser Qualität und Ausführung schon seit ein paar Jahren nicht mehr erhältlich :o(

Joa, und das war's.

Dann laßt es mal Herzen regnen!

Dienstag, 31. Januar 2017

Heute mal was Anderes

Ganz ohne Papier.

Ich wollte schon lange mal wieder Schmuck machen und seit Jahren schwirrt die Idee in meinem Kopf rum, daß ich mal ein Armband weben wollte. Also hab ich mir jetzt mal einen Webrahmen zugelegt, mich hingesetzt und ein Design entworfen und einfach mal losgelegt. Das kam dabei heraus:


Edit: Hier nochmal ein anderes, hoffentlich etwas besseres Bild. Diese Armbänder sind ohne Präsentationshilfe echt schwer zu fotografieren, darum hab ich da mal was improvisiert :o). Zumindest die Farben und unterschiedlichen Oberflächen der Perlen erkennt man hier besser.


Für einen ersten Versuch muß ich sagen, ich bin ganz zufrieden. Nach ungefähr 2/3 des Armbandes ist mir leider die Nadel gebrochen (und ich hatte natürlich nur eine), das war nicht ganz so prickelnd, aber ich konnte das Armband trotzdem fertig machen. Außerdem hab ich nicht immer alle Perlen sauber erwischt, deshalb hat das Armband ein paar Webfehler, aber ich schätze, das sind typische Fehler, die man wohl einfach mal gemacht haben muß.
Ach ja, und insgesamt ist es zu lang geworden. Ich hatte mich an die Länge der Bänder aus einem Buch gehalten, daß ich mal gekauft hatte, da waren die Bänder alle 80 Reihen lnag... ja, geht gerade so für mein Handgelenk, aber für eine "normale" Frau ist das zu lang. Ich denke, bei zukünftigen Designs beschränke ich mich auf 70 Reihen, das verkürzt das ganze um etwa 2 cm

Aktuell hab ich Versuch 2 auf dem Rahmen und bin deutlich vorsichtiger ;o)

Falls jemand das Armband nachweben möchte, hier ist mein Muster, schon in der angepaßten Länge.


Verwendete Perlen:
Alles Toho Rocailles Beads
41 - Opaque White
49 - Opaque Jet
174B - Hyacinth Transparent AB
2607F - Semi Glazed Navy Blue
557 - Galvanized Starligh
123 - Opaque Lustered Dark Beige
618 - Opaque Pastel Frosted Mudbrick

Für den Abschluß hab ich diese Lösung von beadshopdotcom gewählt:

Wer nicht das ganze, ziemlich lange Video sehen will, so ungefähr ab Minute 20 geht es um den Verschlußmechanismus. Das Video dürfte aber auch so interessant sein, weil außerdem zeigt, wie man einen Webrahmen improvisieren kann.

Freitag, 20. Januar 2017

Creative Friday #171

Einen fröhlichen Freitag alle zusammen. Die Woche ist so gut wie rum! Okay, heute ist nochmal ein langer Arbeitstag, weil ich gerade nur lange und extralange Arbeitstage habe, aber was soll's, kann man eh nichts dran ändern, ich freu mich einfach, daß heute kein extralanger ist XD.

Heute startet eine neue Challenge bei Creative Friday und wir haben diesmal den

Text im Fokus!

Wir möchten diesmal Werke sehen, bei denen der Text der Hauptdarsteller ist, egal ob gestempelt, gestanzt, gedruckt, Thickers, Sticker, Rubon etc. pp.

Meine Karte für diese Challenge schaut so aus:

Die Geschichte mit dem Fokus und dem Polaroid war jetzt so nicht beabsichtigt, aber ja, ich schätze mal, es paßt ;o)

Die Polaroidstanze ist von Simon Says Stamp. Wie ihr euch denken könnt, ursprünglich mal gekauft wegen ihres tollen Potentials für Schüttelkarten, aber ich finde so macht sie sich auch sehr gut. Aus der blauen Stanzung hab ich die Worte rausgeschnitten und über die braunen Worte geklebt, um mehr Farbkontrast zu bekommen und natürlich auch, um die Worte nicht versetzt übereinander liegen zu ahben.
Der Hintergrund ist mit dem Set "Distressed Patterns" von MFT gestempelt und ic hab versucht, farblich passend, aber zurückhaltend zu bleiben.
Alle tinten und Cardstock sind von SU, abgesehen von dem weißen Cardstock, der ist von Paper Accents und fast eine gute Alternative zum Cardstock "Cremeweiß", den SU ja leider aus dem Programm genommen hat. Die "Fitzelchen" in dem PA Cardstock sind grober, das ist nicht weiter tragisch, das einzige, was ich richtig schlecht finde, sind die roten Fitzelchen die da drin sind. Z.B. das was unten rechts wie roter Dreck aussieht, direkt neben den braunen Strichen oder auch oben rechts in den braunen Strichen.
Davon abgesehen, prima.
Die Pailletten sind von Pretty Pink Posh.

Alles in allem eine sehr simple und schnelle Karte, wenn man davon absieht, wie lange ich gebraucht habe, eine Idee für die Karte zu haben *lach*. Kein Motiv als zentralen Fokus zu benutzen, ist irgendwie viel schwerer als ich erst dachte.
Na ja, ich will niemanden entmutigen! Vor ein paar Jahren war ich auch noch nicht wirklich in der Lage, CAS Karten zu machen und hab mir da einen abgebrochen, das geht inzwischen fast von allein, ist wohl also reine Übungssache. Einfach mal ran wagen :o)